First Aid for Dry and Sad Hair

Erste Hilfe für trockenes und strapaziertes Haar

Erste Hilfe für trockenes und strapaziertes Haar

Sollte 911 gerufen werden, weil Ihr Haar Erste Hilfe benötigt? Machen Sie sich keine Sorgen, mit der richtigen Pflege können Sie Ihre trockenen und spröden Haare retten. Eine Haarbehandlung mit Arganöl kann Ihrem Haar neues Leben verleihen, sodass es wieder glänzend, kräftig und gesund wird.

Machen Sie also Platz für das Rettungsteam, denn hier erhalten Sie die Rezepte für zwei Haarkuren, die selbst trockenem, traurigem und kaputtem Haar neues Leben einhauchen können.

Welche Haarbehandlung ist die Beste: Die gekaufte oder eine selbstgemachte Haarbehandlung?

Es gibt viele teure Haarkuren, die Ihnen den Mond versprechen. Wenn Sie die Haarkur zum ersten Mal anwenden, stellen Sie möglicherweise fest, dass Ihr Haar weicher und glatter wird, sich aber schnell wieder platt und glanzlos anfühlt.

Warum macht es das? Das liegt daran, dass viele Haarkuren heutzutage aus einer Reihe von Inhaltsstoffen und Chemikalien bestehen, die Ihr Haar sofort weich und glänzend machen – auf lange Sicht aber tatsächlich kaputt machen und Ihr Haar verschleißen.

Und so kann eine teure Haarbehandlung am Ende mehr schaden als nützen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Haarkur selbst durchzuführen. Wenn Sie eine Haarkur selbst herstellen, können Sie sicher sein, dass Sie nur natürliche Inhaltsstoffe verwenden und genau wissen, woraus Ihre Haarkur besteht.

So wählen Sie die richtige Haarbehandlung für Ihren Haartyp aus

Nachfolgend haben wir die Rezepte für drei unserer ultimativen Lieblingshaarkuren und -masken für verschiedene Haartypen zusammengestellt.

Das Richtige für alle Haartypen: Reines Arganöl

Eine der besten Haarkuren, die Sie Ihrem Haar geben können, ist eine Haarkur, die ausschließlich aus reinem Arganöl besteht. Arganöl spendet der Kopfhaut Feuchtigkeit und stellt das Gleichgewicht wieder her. Es ist mit essentiellen Fettsäuren und Vitamin E gefüllt, die das Haar stärken und ihm ein ausgeglichenes Gleichgewicht mit neuem Glanz und großartigem Volumen verleihen.

Wenn Sie andere Öle ausprobieren möchten, können Sie auch Kokosöl, Olivenöl, Jojobaöl oder Sheabutter mit dem Arganöl mischen.

So machen Sie es:

  1. Beginnen Sie damit, die Haare zu waschen oder anzufeuchten, damit sie handtuchtrocken sind. Das Haar sollte vorzugsweise feucht und leicht warm sein, bevor Sie mit der Haarkur beginnen.
  2. Geben Sie 2-4 Esslöffel Arganöl in das Haar (verwenden Sie mehr, wenn Sie sehr langes Haar haben) in die Kopfhaut und verteilen Sie es in den Längen.
  3. Sobald Sie sicher sind, dass Sie das Öl im Haar verteilt haben, legen Sie eine Plastiktüte, eine Badekappe oder einen Schal über Ihr Haar, um die Wärme und das Öl zu speichern.
  4. Lassen Sie die Haarkur 2–4 Stunden, wenn möglich über Nacht, einwirken.
  5. Wenn Sie Ihre Haarkur ausspülen müssen, ist es wichtig, dass Sie mit Seife beginnen, bevor Sie Ihr Haar nass machen.

Tipp! Erhitzen Sie das Öl bei Bedarf im Wasserbad oder in der Mikrowelle, bevor Sie es im Haar verteilen. Dadurch wird es besser in die Haarsträhnen aufgenommen. Achten Sie aber darauf, dass das Öl nicht zu heiß wird, sodass Sie sich verbrennen.

Erste Hilfe bei trockenem und strapaziertem Haar: Arganöl, Eier und Honig!

Ist Ihr Haar abgenutzt, trocken, geschädigt oder liegt das an Haarfärbemitteln, Hitzestyling oder weil Ihr Haar einfach von Natur aus trocken ist? Dann ist es wichtig, dass Sie auf die richtige Proteinbalance Ihres Haares achten. Dies erreichen Sie, wenn Sie eine Haarkur mit Eiern verwenden, die als regenerierende Protein-Haarkur wirkt, während Arganöl und Honig für Feuchtigkeit und Glanz sorgen.

Was du brauchst:

  • 3 Eier
  • 2 Löffel Honig
  • 2 Esslöffel reines Arganöl

So machen Sie es:

  1. Mischen Sie die Zutaten (gründlich) in einer Schüssel
  2. Massieren Sie die Haarkur in Ihr feuchtes Haar ein. Achten Sie darauf, die Haarkur im gesamten Haar zu verteilen – von der Kopfhaut bis in die Spitzen.
  3. Lassen Sie die Kur mindestens 30 Minuten im Haar einwirken (keine Sorge, es riecht nicht schlecht). Wickeln Sie Ihr Haar bei Bedarf in Plastikfolie oder eine Badekappe, um die Behandlung effektiver zu machen, da so die Hitze von Ihrer Kopfhaut ferngehalten wird.
  4. Anschließend die Kur mit kaltem Wasser ausspülen. Waschen Sie Ihre Haare anschließend bei Bedarf mit einem milden Shampoo oder einer Spülung, um alles herauszubekommen. Erste Hilfe bei trockenem und glanzlosem Haar.

Tipp! Verwenden Sie beim Ausspülen der Kur unbedingt kaltes Wasser, damit die Eier nicht anfangen, fest zu werden.

Zurück zum Blog